«Wir brauchen mehr inspirierte Unternehmer und Führungskräfte, die mit Herz führen und innovative Produkte und Dienstleistungen erschaffen. Und damit einen Beitrag leisten zu Erfolg, Erfüllung und Sinnhaftigkeit.»

Nutzt du deine Flügel (dein Potential) zum fliegen? Oder sind sie nur zur Verzierung da?

„FLÜGEL SIND ZUM FLIEGEN DA“ Folgende Geschichte ist eine meiner Lieblingsgeschichten, wenn es darum geht, dein Potential zu erkennen, mutig zu sein und auszuprobieren. Auf die Nase zu fallen und wieder aufzustehen und es von neuem zu probieren. Aufstehen und probieren. Aufstehen und probieren. Wie oft im Leben machen wir das noch, so wie ein Kleinkind das laufen lernt? An diesem Tag erwartete mich Jorge bereits mit einer Geschichte. Als er allmählich erwachsen wurde, nahm der Vater seinen Sohn beiseite und sagte zu ihm: »Hör mal, mein Junge, nicht jeder von uns ist wie du mit Flügeln auf die Welt gekommen. Natürlich kann dich niemand dazu zwingen zu fliegen, aber es wäre doch jammerschade, wenn du die Flügel, die dir der liebe Gott geschenkt hat, nicht benutzen würdest und dein Leben lang ein Fußgänger bliebest.« »Aber ich kann doch gar nicht fliegen«, antwortete der Sohn. »Das stimmt.. .«, sagte der Vater und nahm ihn mit auf einen Berg, von dessen Gipfel sie in die Tiefe schauten. »Siehst du, mein Sohn, das ist die Leere. Wenn du fliegen willst, kommst du hierher, holst tief Luft, springst in den Abgrund, breitest deine Flügel aus, und du wirst fliegen.« Der Sohn hatte Zweifel. »Und wenn ich abstürze?« »Selbst wenn du abstürzt, wirst du nicht sterben. Du wirst höchstens ein paar Schrammen abbekommen und für den nächsten Versuch gestärkt sein››, antwortete der Vater. Der Sohn ging ins Dorf zurück, um seine Freunde zu treffen, die Kameraden, mit denen er sein ganzes Leben lang zu Fuss umhergezogen war. Die Kleingeistigen unter ihnen sagten zum ihm: »Bist du verrückt? Wozu das ganze? Dein Vater hat... read more

Licht und Schatten in uns – Die Geschichte der zwei Wölfe

Heute habe ich von einem Herzensunternehmer und Freund die nachfolgende Geschichte von den zwei Wölfen bekommen, welche sehr gut zum Ausdruck bringt, welchen Kampf wir in unserem Innen und im Aussen immer wieder führen. Es braucht Bewusstsein und Selbstreflexion um beide Pole zu würdigen. Licht und Schatten sind beide da, beide wollen gewürdigt werden. Es ist ein Balanceakt, was das Leben gerade aktuell von uns fordert. Viel Freude beim lesen und reflektieren. „Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte: In jedem von uns lebt ein weißer und ein schwarzer Wolf. Der weiße Wolf verkörpert alles was gut, der Schwarze, alles was schlecht in uns ist. Der weiße Wolf lebt von Gerechtigkeit und Frieden, der Schwarze von Wut, Angst und Hass. Zwischen beiden Wölfen findet ein ewiger Kampf statt, denn der schwarze Wolf ist böse – er steht für das negative in uns wie Zorn, Neid, Trauer, Angst, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Schuld, Groll, Minderwertigkeit, Lüge, falscher Stolz und vieles mehr Der andere, der weiße Wolf ist gut – er ist Freude, Friede, Liebe, Hoffnung, Freundlichkeit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Wahrheit und all das Lichte in uns. Dieser Kampf zwischen den beiden findet auch in dir und in jeder anderen Person statt, denn wir haben alle diese beiden Wölfe in uns.“ Der Enkel dachte kurz darüber nach und dann fragte er seinen Großvater, „Und welcher Wolf gewinnt?“ Der alte Cherokee antwortete: „Der, den du fütterst. Nur bedenke, wenn du nur den weißen Wolf fütterst, wird der Schwarze hinter jeder Ecke lauern, auf dich warten und wenn du abgelenkt oder schwach bist wird er auf dich zuspringen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen die... read more

Deine Berufung zu finden, heisst deinen eigenen Weg zu gehen!

Jeder Mensch hat einzigartige Talente und jeder hat eine Berufung, einen inneren Ruf.  Seine Berufung zu finden heisst, auf seine innere Stimme zu hören und mit dem Herzen zu fühlen. Das ist eine lebenslange Aufgabe. Immer wieder gilt es von neuem die Balance zwischen den Anforderungen der Aussenwelt und den Bedürfnissen der Innenwelt neu herzustellen. Was sind die Ingredienzen, um deine Berufung zu finden? Dazu müssen wir mit dem Herzen denken und lenken und es braucht Zeit und Geduld, Vertrauen, Beharrlichkeit, Freude und Begeisterung. Wir müssen uns fragen, was sind meine Wünsche und Sehnsüchte? Wo spüre ich Freude in meinem Leben? Wann fühle ich mich voller Energie? So wie eine Eichel nicht bestimmen kann, ob sie nun eine Buche oder Fichte werden möchte, so liegt es in der Natur der Seele im Laufe des Lebens immer mehr zu dem zu werden, was wir eigentlich sind. Je älter wir werden, desto echter werden wir und stimmiger mit und in uns. Wir werden uns selbst. Dieser Prozess erfordert Vertrauen in uns, in das Leben und auch Geduld. Die Seele kennt weder Raum noch Zeit. Sie folgt dem Gesetz von Kairos, dem jüngsten Sohn des Zeus. Er war bei den Griechen für den richtigen Augenblick, für den guten Moment, zuständig. Bei ihm geschieht alles in der richtigen Zeit. Dies braucht Vertrauen in uns und das grosse Ganze. Auf dem Weg unserer Berufung ist es wichtig, diesem Prinzip zu folgen. Alles geschieht zur richtigen Zeit, zum Besten des Ganzen. Schwimme ich in der Mitte meines Lebensflusses, mit dem Strom oder dagegen? Um in Kontakt mit unserer Seele zu kommen, ist es wichtig, dass... read more

Der empathische Chef

“Das Zeitalter der egozentrischen Alphamännchen ist vorbei. Führungskräfte der Zukunft müssen ihr Ego unter Kontrolle halten.” Link zum Artikel „Manager müssen umdenken, wenn sie auch künftig erfolgreich sein wollen. Dabei kommt es besonders auf einen neuen Führungsstil an“, erklärt Vielmetter in seinem Buch „Leadership 2030: The Six Megatrends – You Need To Understand To Lead Your Company Into The Future“. Künftige Führungskräfte haben den Anspruch an sich, dass sie Rahmenbedingungen schaffen, in denen ihre Mitarbeiter ihr Potential leben können sowie Sinn und Bedeutung in ihrer Arbeit finden. Nicht der Chef, sondern das Team steht im Mittelpunkt, so Vielmetter. Um diesen Erwartungen gerecht werden zu können, sind sich Führer der neuen Generation bewusst, dass sie immer in der Beziehung zu anderen stehen und dass Führung kontextabhängig ist. Ihre Macht und Einfluss sehr stark von anderen abhängen. Nur wenn sie andere stark machen, werden sie selbst stark. In unserer globalisierten, digitalisierten und individualisierten Welt brauchen Mitarbeiter mehr Handlungsfreiheit und mehr Eigenkontrolle über ihr Leben und ihre Arbeit. Die räumliche Distanz und technische Möglichkeiten tragen ihr Übriges zu der Entwicklung bei. Um Mitarbeitern Entscheidungsbefugnis zu geben und ihnen die Richtung zu weisen, verfügen die Führungskräfte von morgen bzw. heute über ein hohes Mass an Empathie, emotionaler Reife, Integrität, Offenheit und Authentizität. Sie sind gute Zuhörer und können auf die einzelnen Individuen eingehen und leben menschliche Werte.Um Mitarbeitern Entscheidungsbefugnis zu geben und  ihnen die Richtung zu weisen, werden Führungskräfte selbst vorleben müssen, für welche Verhaltensweisen, Werte und Kompetenzen das Unternehmen steht. Unserer Recherchen und Gespräche mit unseren Kunden haben ergeben, dass sich viele Führungskräfte mit diesem Thema der Empathie und Wertschätzung in ihrem... read more

Die Zukunft der Arbeit – Creative Work

Die zunehmende Digitalisierung, Individualisierung, Globalisierung, der demographische Wandel führt zu einem fundamentalen Wandel in der Arbeitswelt. Dieser Druck erzeugt in den westlichen Industrieländern ein Muster einer neuen Arbeitskultur, die sich den neuen Anforderungen der Zukunft öffnet. Die „Creativ Work“  ist gekennzeichnet durch Offenheit, Flexibilität und Selbstbestimmung. Creative Work bedeutet nicht, dass sie besonders kreativ ist, aber dass ihr Verständnis der Arbeit sich grundsätzlich zu der von der Baby Boom Generation unterscheidet. Während die Vertretern der klassischen Industrie- und Angestelltenkultur die Hierarchiestufen und Lohngruppen anstrebten, versteht die Generation der Creative Worker die Arbeit als gestaltbares Element der Selbstverwirklichung, als persönliche Herausforderungen, Lifetime-Balance und die Umsetzung ihrer Passion. In den Trendstudien des 2b AHEAD ThinkTanks sind vor allem drei Kriterien beschrieben worden, die Unternehmen für diese Art von neuen Arbeitskultur interessant machen: 1. völlige Flexibilität in der Arbeitszeit 2. neue Herausforderung und Mitgestaltung der Zukunft 3. Auflösung der Grenze zwischen Familien-Cocon & Company-Cocon. Die Kinder können mit in die Firma kommen. Sie gehen in die Company International School. Doch die zentrale Herausforderung entsteht für Führungskräfte. Welche Kompetenzen müssen heute ausgebildet werden, um morgen die Teams kompetent zu... read more

Den inneren Stimmen Gehör geben

Gerade heute wurde mir wieder bewusst, wie viele Stimmen wir in uns haben und wie wichtig es ist, dass diese Gehör finden. Heute morgen fand ein Gespräch statt, wo verschiedene Stimmen von mir gesprochen haben. Da war u.a. das Baby, welches wütend war, dass es nicht sein eigenes Tempo gehen konnte während der Geburt. Es ist verzweifelt und frustriert. Es hatte Angst vor der Welt da draussen. Da war der Teenager, der immer wieder in den Widerstand geht mit der Welt, der keine Lust hast, der sich querstellt. Der Kritiker macht dies runter, „alles Schwachsinn“, sagt er. Da kommt der Weise, der sagt, „lass geschehen, ist schon gut so, das ist wichtig“. Meine Erfahrung war, dass diese Teile von mir zu wenig Aufmerksamkeit von mir bekommen, dass sie sich ausdrücken können. Ich führe einen Dialog mit allen. Jeder darf seinen Raum haben in diesem Gespräch. Nicht bewerten. Nicht festhalten daran. Einfach wie Wellen sehen, sie kommen und gehen oder Wolken die vorbeiziehen. Und es geht weiter in den Alltag im Hier und... read more
Patrick is not just a professional coach and advisor, he is simply a magician. His senses beyond words and postures to help uncover deeply rooted untold stories of pain and life that block our energies, be it in organizations, teams and in our own selves. With him, exploring these dark places becomes a fun adventure and a lifetime trip to a better «me» and a better «together». I wholeheartedly recommend anyone facing work and soul situations to talk to Patrick and open up. It is worth it.” Gonzalo Fernandez Castro

Senior Vice President, Partners Group